erfolgreicher Start der 1. MS-Seilschaft!
Ein Projekt von N-motion e. V. in Kooperation mit dem UKM für Patienten mit Multipler Sklerose

Herausforderungen annehmen
neue Perspektive
Grenzen verschieben
Spaß haben


Im Februar haben die ersten Teilnehmer das Projekt beendet und waren begeistert! Im April startet eine weitere Förderung. Bis dahin gibt es eine freie Klettergruppe im High Hill, Münster.

(Ansprechpartner Anke und Monika!)

Erfreuliche Trends: Die 5 Klettertermine haben das Gleichgewicht verbessert und die Kraft der Beine gesteigert. Diese Daten wurden von Sporttherapeut Christoph Jolk, SportworX erhoben.

Klettern ist weit mehr als eine Freizeitbeschäftigung. Früher absoluten Experten in den Bergen vorbehalten, ist Klettern auch in die Großstädte in Kletterhallen eingezogen und so für ein großes Publikum offen. Die Faszination liegt in den komplexen Bewegungen die in ungeahnte Höhen führen und die eigenen Grenzen erweitern.
Klettern trainiert den ganzen Körper, kaum ein Muskel der nicht beansprucht wird. Physiologische Bewegungsabläufe verbessern darüber hinaus Gleichgewicht und Koordination. In kleinen Gruppen und durch das gegenseitige Sichern sind die positiven sozialen und psychischen Aspekte des Kletterns bekannt.

Das Projekt richtet sich an Menschen mit Multipler Sklerose. Es wird vom Verein N-Motion e. V. in Kooperation mit dem UKM (Abteilung Neurologie PD Dr. M. Marziniak) durchgeführt. Es umfasst 5 Klettereinheiten in der Kletterhalle High Hill (Münster). Nebst einem Kletterlehrer sind Therapeuten mit neurologischen Erfahrungen bei jeder Einheit dabei. Ziel ist es, den Teilnehmern das Klettern näher zu bringen. Vorkenntnisse sind nicht notwendig.

MS-Seilschaft: Start 07. Juni 2013, 16 Uhr

Durchführung: Neuro-Motion e. V., Kletterhalle High Hill
Kooperation: PD. Dr. M. Marziniak
Betreuung: C. Jolk (Dipl. Sportwissenschaftler)
R. Alcantara (Sportphysiotherapeut)
A. Rossmöller (Neuro-Trainer)

Informationen: post@neuro-motion.de